Ein Spektrum an Möglichkeiten

Farbvarianten für Haustüren aus Holz

Die Haustür ist die Visitenkarte Ihres Hauses. Für eine individuelle Farbgestaltung bieten wir Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Haustür nach Ihren Wünschen zu gestalten. Ihr persönlicher Geschmack entscheidet, ob Sie Ihre Haustür außen wie innen in einer Farbe gestalten oder ob Sie zwei unterschiedliche Farben auswählen.

Lasuren für die Holzarten Kiefer, Fichte, Lärche und Accoya

Mit einer Lasur erhalten Sie die unverwechselbare Holzoptik und betonen die Einzigartigkeit Ihrer Haustür. Im Gegensatz zu einer deckenden Farbe bleibt die Maserung bei einer Lasur sichtbar. Der lebendige und wertige Charakter Ihrer Haustür wird dauerhaft betont.

Die generell umweltfreundlichen Lacke und Lasuren, die wir verwenden, sind frei von gesundheitsgefährdenden Lösungsmitteln. Sie schützen die Funktionalität Ihrer Haustür viele Jahre lang.

Sie zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • einen wirksamen Feuchteschutz
  • eine hohe Wasserdampfdurchlässigkeit
  • eine besondere Pflegeleichtigkeit
  • eine ausgezeichnete Haftung

Für die Holzarten Kiefer, Fichte, Lärche und Accoya® stehen Ihnen folgende Lasurtöne zur Auswahl:

* Bitte beachten Sie, dass der jeweilige Farbton bei Accoya®-Holz ein wenig anders aussieht als bei den Holzarten Kiefer, Fichte und Lärche. Die jeweilige Abweichung haben wir am Kopf des Farbmusters für Sie dargestellt.

Lasuren für die Holzarten Meranti, Mahagoni und Eiche

Deckende Lackierungen und RAL-Farbtöne

Mit einer deckenden Lackierung stehen Ihnen - unabhängig von der Holzart - vielfältige farbliche Gestaltungsmöglichkeiten offen. Dabei können Sie nicht einfach nur zwischen blau, rot oder grün wählen. Wenn Ihre Lieblingsfarbe grün ist, können Sie Ihre Haustür beispielsweise in Smaragd-, Laub-, Oliv- oder Maigrün gestalten. Das breite Farbspektrum der RAL-Farbpalette bietet Ihnen zahlreiche Varianten.

 

 

Hinweis: Der Einbau von folierten Haustüren sollte nicht in Ost-, Süd- oder Westrichtung erfolgen. RAL-lackierte bzw. folierte Haustüren sollten nicht in Sonnenrichtung eingebaut bzw. durch ein Vordach vor direkter Sonneneinstrahlung und Witterungseinflüssen geschützt werden.