Energiesparen und Wohnklima

Mit Fenstern und Türen von aldra bleibt die Kälte draußen! Erfahren Sie hier mehr zu den Themen U-Wert, Wohnklima und natürlich Energiesparen.

Energie sparen: Cleverer Klimaschutz lohnt sich.

Die Thermofotografie zeigt deutlich die Schwachstellen der Wärmedämmung. Bis zu 40% der Wärmeverluste am Haus gehen auf das Konto technisch und energetisch veralteter Fenster. Neue Aldra-Fenster sind besonders wärmedämmend, da sie mit sehr gutem Wärmeschutzglas und Dichtungssystemen ausgestattet sind. Dies führt zu einem besseren Wohnklima bei niedrigeren Heizkosten.

Fenster, die vor 1995 eingebaut wurden, sind technisch und energetisch veraltet. Ein Fenstertausch hilft Ihnen, nachhaltig zu sparen und die Umwelt zu schonen.

Faustformel beim Fenstertausch

Eine Reduzierung des U-Wertes um 0,1 W/m2K führt zu einer Einsparung von ca. 1,2 Liter Heizöl oder 1 m3 Erdgas pro m2 Bauteilfläche und Heizperiode. Jeder verbrannte Liter Heizöl belastet die Umwelt mit 2,6 kg CO2.

Errechnen Sie, wie viel Sie sparen können mit unserem Energiespar-Rechner

Das lohnt sich

Fenster sind die Nr. 1 in der Sanierung, weil über sie, im Verhältnis zum Rest des Gebäudes, die meiste Wärme verloren geht. Fazit: Neue Aldra-Fenster senken auf Dauer Ihre Energiekosten. Sparen Sie Bares mit neuen Energiesparfenstern und steigern Sie gleichzeitig den Wert Ihrer Immobilie.

Machen Sie mit und starten Sie Ihre persönliche Energiewende. Mehr Informationen über Fenstersanierung, Heizung, Dämmung etc. finden Sie auf der Internetseite "Die Hauswende" der Deutschen Energie-Agentur dena, gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

U-Wert, Glas & Co

Der Uw-Wert beschreibt den Wärmestrom bzw. -verlust durch das Fenster in Watt, gemessen bei 1°C (=1 Kelvin) Temperaturdifferenz zwischen innen und außen durch eine Fläche von 1 m2. Je kleiner der Wert, desto besser ist die Dämmleistung.

U-Werte werden für die Einzelteile des Fensters angegeben (Ug=Glas, Uf=Rahmen, Ψ=Randverbund) und das Fenster insgesamt (Uw).

Der U-Wert ist entscheidend für die Einhaltung der Vorgaben der EnEV im Neubau und in der Sanierung sowie für die Bewilligung von staatlichen Fördergeldern wie z.B. KfW-Mitteln.

Energiesparglas

Mit Aldra-Fenstern aus Kunststoff erreichen Sie bereits im Standard sehr gute Wärmedämmwerte. Bis zu 30% höhere Energieeinsparung erzielen Sie jedoch durch die Auswahl von genialer Dreifach-Verglasung.

„Warme Kante“

Wärmeverluste am Haus treten nicht nur beim Glas auf, auch im Randverbund der Scheiben kommt es zu erheblichen Temperaturverlusten. Die optionale „Warme Kante“ kann dies verhindern, indem sie Wärmebrücken und Schwitzwasser am Scheibenrand reduziert. Auf diese Weise wird die Temperaturverteilung über die gesamte Glasoberfläche optimiert, das Raumklima verbessert und eine Schimmelbildung wirksam vermindert.

Wärmedämmung durch Rollladensysteme

Wärmeverluste an der Gebäudehülle

Die Heizkostenbelastung der Haushalte hat sich in den letzten 10 Jahren fast verdoppelt. Die Ursache für einen Großteil der Wärmeverluste sind auf Verluste an der Gebäudehülle zurückzuführen, insbesondere an veralteten Fenstern und Rollladensystemen. Unsere Rollladensysteme sorgen für ein Plus an Wärmeschutz.

Sommerlicher Wärmeschutz

Ein Haus muss nicht nur für den Winter gegen Kälte gut gedämmt sein, sondern auch für den Sommer gegen Hitze. Den größten Einfluss auf das sommerliche Raumklima hat die Sonneneinstrahlung, denn Häuser werden meistens nach Süden hin ausgerichtet. Das ist zwar im Winter mit gewünschten Wärmegewinnen verbunden, aber im Sommer und insbesondere in den Übergangsmonaten mit tief stehender Sonne führt dies auch zu deutlicher Überhitzung.

Die hohe Bedeutung einer guten Dämmung wird durch die Gesetzgebung bestätigt: In der Energiesparverordnung (EnEV) wird ein verbindlicher Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes für Gebäude mit einem Fensterflächenanteil von mehr als 30 Prozent gefordert. Durch Sonnenschutzvorrichtungen, wie Rollläden oder Raffstores von Aldra, können Sie einen optimalen Schutz bekommen.

Im Sommer kühlere Räume

Tagsüber werden die Rollläden in Sonnenschutzstellung gebracht, um das Aufheizen der Räume zu verhindern. Nachts ist durch die Lüftungsposition das Eindringen der kühlen Luft möglich.

Im Winter Heizkosten reduzieren

Tagsüber wird die Sonnenenergie bei offenen Rollläden zum heizen genutzt. Mit der Dämmerung werden die Rollläden geschlossen, die Wärme bleibt in den Räumen.