FENSTER- UND TÜRENLEXIKON

Wetterschenkel

Fenster sind jedem Wetter ausgesetzt und werden dementsprechend stark beansprucht. Um zu verhindern, dass Regenwasser an der Hauswand herabläuft oder in das Fenster gerade im gekippten Zustand eindringen kann, werden sogenannte Wetterschenkel auf der Außenseite der Fenster, am unteren Rand des waagerechten Flügelprofils angebracht. An der Unterseite weist der Wetterschenkel eine Tropfnase auf, damit das Niederschlagswasser entsprechend abfließen kann. Wetterschenkel sind heute mehr als kosmetisches Element zu betrachten und in ihrer eigentlichen Schutzfunktion aufgrund der verbesserten Fenster im Allgemeinen technisch nicht mehr erforderlich.

Zurück

Homelink